Schreiben Sie uns eine Email!
Wer mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke vorsorgt, erspart sich im Notfall viel Stress.

Individuelle Beratung, abgestimmt auf Ihr Reiseziel
Die Reiseapotheke sollte unbedingt auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Ihren Urlaubsort abgestimmt sein. Dabei beraten wir Sie ausführlich bei der Zusammenstellung und Ergänzung - inklusive allfällig empfohlener Reiseimpfungen. Sehr gerne informieren wir Sie auch über Homöopathie und Bachblüten in Ihrer Reiseapotheke.

Was gehört in jede Reiseapotheke?
• Medikamente gegen Durchfallerkrankungen, Vitamintabletten/Elektrolytlösungen für schwere Durchfälle
Schmerzmittel
fiebersenkende Mittel
• Mittel gegen Erkältung
Breitbandantibiotikum (Antibiotika sind verschreibungspflichtig und sollten nur, wenn es unbedingt nötig ist, eingenommen werden. Die Mitnahme in der Reiseapotheke empfiehlt sich allenfalls, um in akuten Fällen versorgt zu sein.)
• Abführmittel
• Mittel gegen Insektenstiche, event. Mückenschutz
• Salbe bei Sonnenbrand, Antiallergie-Gel gegen allergische Reaktionen auf Insektenstiche und zur Behandlung von Sonnenbrand
• Mittel zur Wunddesinfektion und Wundheilsalbe
Pflaster
Verbandmaterial
Fieberthermometer, Schere und Pinzette
• event. Ohrenschutz und Nasentropfen (Druckausgleich) bei Flügen, Augentropfen
• Zweit- und Ersatzbrille
• Einen Sonderplatz in der Reiseapotheke nehmen regelmäßig eingenommene Medikamente wie Blutdruckmittel oder Insulin für Diabetiker ein. Mitunter sind diese im Urlaubsland nicht oder nur schwer erhältlich. Ein ausreichender Gesamtvorrat für diese Medikamente gehört daher ins Handgepäck und eine kleine Reserve in den Koffer.

Erweiterung für Fernreisen
Bei einer Fernreise sollte man besonders umfangreich vorsorgen. Wasserentkeimungstabletten sowie Mittel gegen Magen-Darm-Verstimmungen und Insektenschutzmittel sind empfehlenswert. In bestimmte Reiseländer sollten sogar sterile Einmalspritzen und Injektionsnadeln mitgenommen werden. Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei Ihrem Arzt, welche Impfungen oder speziellen Medikamente Sie benötigen.

Impfungen
Mediziner raten mittlerweile auch bei Reisen innerhalb Europas zumindest zu einer Schutzimpfung gegen Hepatitis A. Seit einigen Jahren nehmen die Infektionsfälle nämlich in Europa wieder zu, besonders im Mittelmeerraum und in den osteuropäischen Ländern. Ansonsten ist eine Reise auch eine gute Gelegenheit, um allgemeine Schutzimpfungen wie z. B. Tetanus aufzufrischen oder den Zeckenschutz zu überprüfen.

Sonnenschutz nicht vergessen!
Egal, ob zum Baden oder in die Berge, zu den wichtigsten Urlaubsbegleitern zählt auf den Hauttyp abgestimmter Sonnenschutz. Der sollte wasserfest sein und sowohl vor UVB- als auch UVA-Strahlen schützen, um irreparable Hautschäden zu vermeiden.

Tipp: Achten Sie vor allem in heißen Ländern auf die Lagerungshinweise . Die Hitze kann Medikamente unbrauchbar machen.

« Zurück